Spielplatz „Am Schulhof“ wird aufgegeben

Spielplatz „Am Schulhof“ wird aufgegeben

Dafür sollen die anderen Spielplätze im Ort am „Joachim-Schmidt-Weg“ und „Unterer Dohrweg/Riedweg“ attraktiver gestaltet und aufgewertet werden – mit Mitteln aus dem Gemeindehaushalt, berichtet Ortsbürgermeister Holger Flöge auf PAZ-Anfrage.

Eine Arbeitsgruppe hatte sich zuvor intensiv mit der Zusammenlegung der Spielplätze befasst. Hintergrund dafür ist ein Konzept der ehemaligen Gemeinde Ilsede. Dieses sieht vor, den hohen Erhalt- und Pflegeaufwand für zahlreiche Spielplatz-Standorte zu reduzieren, indem man sich auf wenige Standorte konzentriert, diese aber dafür aufwertet.

Nun soll ein Konzept für die Aufwertung der beiden verbleibenden Groß Bültener Spielplätze erstellt werden. Das Spielplatzgelände an der alten Schule ist Gemeindeeigentum. „Es wird schwierig, es zu vermarkten, aber wir versuchen es natürlich“, sagt Flöge. Der Erlös soll dann für die Aufwertung der verbliebenen Spielplätze genutzt werden.

Erstmals will der Groß Bültener Ortsrat eine Bürgerversammlung im Ort initiieren. Dabei soll Bürgermeister Otto-Heinz Fründt aus der Gemeindepolitik berichten, außerdem können die Gäste mit dem Ortsrat über die aktuelle Entwicklung im Ort diskutieren. Zeit und Ort steht bereits fest: Am 11. März, um 19 Uhr im Groß Bültener Hof.

Quelle: PAZ (Peiner Allgemeine Zeitung)